09.12.2018

Strand & Sushi

Heute Morgen wurde ich von Dad geweckt, der bereits um kurz nach 7 wach war. Also hab' ich mich mit ihm auf die Terrasse gesetzt, mich mit ihm unterhalten und danach ein wenig am Handy gespielt und den Bericht von gestern noch etwas ausgefeilt und auf meine Foto-Homepage gestellt.

Zwischenzeitlich ist auch Mum aufgestanden, hat geraucht, gefrühstückt und sich fertig gemacht, da wir heute zum Markt in Teguise wollten. Dad hat auch schon einigermaßen Stress gemacht, damit wir rechtzeitig los kommen, da er extra den neuen Mietwagen geholt hatte, also hab' ich in Windeseile zwei Brötchen gegessen und geduscht. Und danach ging es; so gegen 10.20 Uhr, auch schon los.

 

In Teguise haben wir auf einem ausgewiesenen Parkplatz geparkt und sin dann durch die Stadt gelaufen und haben uns die Waren der verschiedenen Schausteller angesehen. Der Markt in Teguise zieht sich ja wirklich durch die komplette Stadt und bietet so viele unterschiedliche Sachen an, dass man echt lange unterwegs ist, wenn man alles sehen will! 🤩

Zwischenzeitlich haben wir uns getrennt, da Dad ein Stück Käsekuchen essen und Mum ihre Urgroß-Cousine in ihrem Laden besuchen wollte. Eine ganz, ganz liebe Person, die dort einen eigenen Laden für selbst gemachten Schmuck anbietet, heute allersings leider ein wenig krank war.

 

Nachdem wir Dad wiedergefunden hatten, sind wir zum Auto zurückgekehrt und zum Strand von La Caleta gefahren, wo wir erstmal etwas Kleines gegessen und getrunken haben, ehe wir an der Küste entlang spaziert sind, um den an die Brandung schlagenden Wellen zuzusehen. Diese waren heute allerdings leider nicht sooo groß, da gerade halbe Ebbe herrschte und der Wind von der falschen Seote kam. 🤭

Trotzdem sind Mum und ich noch ein Stück weiter zu ihrem Lieblingsplatz an der Küste gefahren, wo sie immer Wellen guckt, und haben die Aussicht genossen, bis Dad, der uns vom Famarer Strand aus nachgelaufen war, schließlich erreicht hat.

 

Danach haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht, wobei wir noch einen Zwischenstop beim Museo del Campesino gemacht haben. Das Museum, das halb in den Stein eingebaut wurde, und die dazu gehörige riesige Statue waren unglaublich schön und eindrucksvoll! ❤

 

Als wir wieder zu Hause angekommen sind, hab' ich Mum und Dad zugesehen, die 'mal zsm. in den Pool gegangen sind, und ein paar Bilder von ihnen gemacht. Danach hab' ich mich eingerieben und zum Sonnen auf eine der Liegen gelegt, bis die Sonne irgendwann hinter den Häusern untergegangen ist.

Als es dann langsam kalt wurde, hab' ich mich wieder angezogen, damit Mum, Dad und ich gemeinsam zum Chinesen konnten, wo es heute Buffet gab. Die Speisen waren irre frusch und lecker! Nur weder waren die Garnelen entdarmt, noch haben die Krabben-Chips nach Krabben geschmeckt... Leider... Aber alles andere war superlecker! 😊

 

Gegen 20.45 Uhr sind wir dann wieder nach Hause gelaufen, wobei Dad wieder eine Gedchichte nach der anderen 'rausgehauen hat und ich zwischendurch sogar kurz anhalten musste, weil ich vor Lachen einfach nicht mehr konnte. 🤣

Wieder im Appartement angekommen haben meine beiden sich auf die Couch gesetzt, um Fernseh zu gucken, während ich erstmal eine Ibuprophen genommen hab' (da mein Kopf wieder anfing, weh zu tun...) und werde mich jetzt gleich noch auf die Terrasse setzen, um eine zu rauchen, und dann ins Bett gehen.

Denn für morgen steht auch schon der nächste Tagesausflug an. 😉

Anyarah passionate Photographs  -  yvonne.schurer@mail.de

 ® Alle Rechte vorbehalten