10.12.2018

The Cave

Heute bin ich wieder einigermaßen spät aufgewacht (so gegen 8.30 Uhr 'rum). Dad und ich haben uns, wie immer, auf die Terrasse gesetzt und etwas geredet, ehe wir gemeinsam gefrühstückt haben, und danach hab' ich Mum geweckt, da wir ja bald los wollten.

Während ich gewartet hab', dass Mum wach wird, ist Dad zum Wasch-Salon aufgebrochen, um Mums und seine alte Wäsche zum Reinigen abzugeben, ist dann aber wieder zurück gekommen, da die wohl zu hatten. 🙈

Also sind Mum, Dad und ich später gemeinsam aufgebrochen und Dad haben wir dann beim anderen Wasch-Salon von Costa Teguise abgeliefert.


Danach sind Mum und ich nach Arrieta gefahren, wo wir uns den kleinen, aber süßen Hafen angesehen haben, an dessen Kai wir ein paar Angler beobachtet haben, während es für jeden ein Glas frischen Orangensaft gab.


Nachdem wir ausgetrunken hatten und wieder zum Auto zurückgekehrt sind, sind wir weiter zur Cueva de los Verdes gefahren; einer gigantischen unterirdischen Höhle mitten im Nirgendwo, die durch Luftblasen in der Lava beim letzten Vulkan-Ausbruch entstanden und indgesamt ca. 7km lang ist.

Mum wollte sie mir unbedingt zeigen und hat mir eine ca. 45-minütige Führung bezahlt und während dessen selbst draußen gewartet. Die Führung war aufgrund einiger spezieller... Menschen aus der Gruppe... ein wenig anstrengend, aber dennoch wunderschön und absolut emofehlenswert! ❤


Als ich wieder aus der Höhle kam, haben wir uns noch eben die nahe gelegenen Toiletten von innen angesehen und sind dann nach Orzola gefahren, wo wir ein wenig am Hafen und Strand entlang spaziert sind. 😊

Außerdem wollten wir gucken, wann die nächste Fähre zur kleinen benachbarten Insel La Gracioza fährt. Doch da wird leider noch über 3,5 Stunden auf die nächste hätten warten müssen, haben wir uns dann kurzerhand dazu entschieden, etwas Kleines essen zu gehen und haben uns je ein Sandwich und ich mir noch ein Eis geholt.

Danach sind wir noch ein wenig am Strand entlang gelaufen und haben ein wenig den Wellen zugesehen, nachdem uns ein ganz besonders neugieriger Gecko ein Stück des Weges begleitet hat. 😊


Als wir genug geguckt hatten, sind wir wieder zum Auto und zum Appartement zurückgekehrt, um noch ein wenig die Sonne genießen zu können. Aus diesem Grund hab' ich mich auch vorsorglich überall eingerieben und dann auf der Terrasse auf der Liege ausgebreitet und beim Sonnen ein wenig Techno gehört. 😎

Als die Sonne schließlich hinter den Gebäuden verschwunden ist, sind Mum und ich los, um ein paar Wraps zum Abendessen zu holen, während Dad sich hingelegt hat, da er leider beim Sonnenbaden zu wenig getrunken und nun Kopfschmerzen hatte. 😔

Doch leider hatte das Bistro, in dem wir die Wraps holen wollten, noch 30 Minuten lang geschlossen und so lang wollten wir absolut nicht mehr warten. Also haben Mum und ich uns kurzerhand dazu entschieden, Spagetthi mit Tomatensauce und Tomatensalat zu machen. 🤩


Und so sind wir wieder ins Appartement zurückgekehrt, wo Mum zu kochen begonnen hat, während Dad wieder zu uns gestoßen ist, um etwasFernseh zu gucken, und ich hab'ihn, soweit möglich, umsorgt. 🤭

Das Essen war - wie immer, wenn Mum kocht - der absolute Hammer und ich hab'mich so wohl und gemästet gefühlt, wie schon lang nicht mehr! 🤣


Etwa eine Stunde später sind Mum und ich dann zum Markt über die Straße gegangen, um zum Abschluss meines Urlaubs noch 'was zu trinken, wo wir dann auch ihren Cousin getroffen haben. Dad kam nach und so haben wir uns lange miteinander unterhalten und hatten richtig Spaß. 🤣


Als wir gegen 0.30 Uhr ins Appartement zurückgekommen sind, hab'ich noch eine geraucht und wollte mich dann auf mein Bett legen, um meinen Tagesbericht fertig zu schreiben, bin dabei allerdings komplett eingeschlafen. 🙈

Anyarah passionate Photographs  -  yvonne.schurer@mail.de

 ® Alle Rechte vorbehalten